Webseiten mit System: TYPO3 und REDAXO

Ein CMS (Content-Management-System) ermöglicht es Ihnen bzw. einem Redakteur die Webseite komfortabel zu bearbeiten. Es können neue Seiten oder Artikel angelegt, Bilder und andere Dateien hochgeladen und in die Webseite eingebunden werden.

Da es viele unterschiedliche Systeme gibt, stellt sich die Frage, welches CMS für welche Seite zum Einsatz kommen soll. Die Entscheidung hängt von mehreren Faktoren ab - in erster Linie davon, welche Funktionen auf der Seite benötigt werden.

TYPO3

TYPO3 bietet aktuell über 6000 Extensions für alle möglichen Anforderungen und wird meistens für umfangreiche, vielseitige Webseiten eingesetzt. Die aktuelle Version 8.7 bietet den LTS - also Long Time Support bis März 2020. 

REDAXO

REDAXO hingegen ist leichter zu konfigurieren und damit auch entsprechend preiswerter und kurzfristiger umzusetzen. Sehr viele Funktionen können aber auch in diesem System eingesetzt werden, weshalb es sich lohnt über diese Alternative nachzudenken. 

Sowohl TYPO3 als auch REDAXO sind Open Source Software. Das bedeutet, dass dafür keine Lizenzgebühren anfallen.

Beide Systeme können mit dem Twitter Bootstrap Framework eingesetzt werden, das bei der Realisierung der Mobilversionen, aber auch für viele weitere Featchers wie Slider oder Akkordeon-Effekte sehr hilfreich ist. 

Für weitere Infos und auch gern eine Beratung in Sachen CMS können Sie mich anrufen unter Tel.: 0251 3999 7888.